Vereinsgeschichte

Am 01.06.2017 haben wir uns unter dem Namen "Norddeutscher Hunde Club" gegründet.

Als erstes erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister der Freien und Hansestadt Hamburg und somit konnten wir das e.V. unserem Vereinsnamen hinzufügen.

Auf unserer ersten Versammlung waren 29 Personen anwesend, wovon am Ende 27 Personen Mitglieder des neuen Vereins wurden.

Unser Anfangsproblem bestand darin, dass wir zwar einen Verein gegründet hatten, aber für diesen Verein ein „Zuhause“ brauchten.

Für einen Hundeverein ein geeignetes Gelände zu finden, erwies sich als unmöglich.

Aber wir haben uns nicht unterkriegen lassen.

11 Monate trafen wir uns, immer nach Absprache, an den unterschiedlichsten Orten um dort jeden Samstag für ca. 2 Stunden mit unseren Hunden zu arbeiten.

Dann erhielten wir einen Anruf, der unser Vereinsleben verbesserte:

Das Übungsgelände, auf dem wir jetzt sind und welches wir schon kannten, wurde uns angeboten und wir haben natürlich sofort "Ja" gesagt.

Am 01.07.2018 war es dann soweit. Wir hatten wieder ein "Zuhause".

Am Anfang hat sich ein Mitglied darum gekümmert, dass wir eine Unterkunft in Form eines

10 x 6 m großen Zeltes bekommen haben.

Inzwischen haben sich einige Dinge getan:

Ein richtiger „Küchencontainer“, ein zum Clubhaus umgebauter Container mit einladender Terrasse und ein Toilettencontainer mit Wasser- und Abwasseranschluss, verschönern nun unsere Vereinsgelände.

Wir haben uns einen Aufsitzmäher – finanziert durch Spenden der „Hundehütte“– gekauft, um das Gras für das Training immer schön kurz halten zu können.

Abschließend können wir sagen:

Seit dem 01.07.2018 ist -Dank einer Handvoll fleißiger Helfer und Sponsoren- viel passiert.

Auch die Mitgliederzahl erhöht sich stetig.

Aber es gibt noch viel zu tun! Tatkräftige Unterstützung, sowie Spenden werden auch weiterhin immer benötigt, um den Verein und die Zusammenarbeit mit den Hunden voran zutreiben.

Der Vorstand

Norddeutscher Hunde Club e.V.

Vereinsregister Hamburg: VR 23451