Turnierhundesport

Der Turnierhundesport ist ein fester Bestandteil im Verein. Miteinander durchlaufen Mensch und Hund, unabhängig welcher Rasse und Größe, einen vorgegeben Parcours. Möglichst präzise und u.a. innerhalb einer vorgegeben Zeit, wobei die Präzision dabei über der Schnelligkeit steht, werden verschiedenste Aufgaben/Abläufe gefordert:

• Positionswechsel

• Richtungsänderungen

• Tempowechsel

• Bleib- und Abrufübungen

• Hürdensprünge

• Figuren wie Slalom, Spirale etc.

Beim Turnierhundesport geht es nicht um die klassische Unterordnung. Deutliche körpersprachliche sowie verbale Kommunikation sind erlaubt, sogar erwünscht. Der Hund darf ausdrücklich während des Laufs motiviert und im Anschluss überschwänglich gelobt werden. Spielerisch werden so verlangte Kommandos erlernt und positiv bestärkt. Der Hund wird nach und nach konzentrierter auf den Menschen reagieren, das Verständnis füreinander gestärkt und die soziale Beziehung intensiviert. Der Spaß und die gemeinsame Beschäftigung stehen dabei klar im Vordergrund. 

Je nach Aufstellung kann der Parcours für den individuellen Fortschritt angepasst werden, sodass keine Verletzungsgefahr besteht und auch ältere Hunde und welche mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit problemlos teilnehmen können. Hier spielt es auch keine Rolle, wie alt oder fit ihr seid. Turnierhundesport eignet sich für Einsteiger als auch für Profis, gleich ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener. 

Das breit gefächerte Angebot bietet für jeden, der sich auch außerhalb des klassischen Trainings mit seinem Hund beschäftigen möchte, genau das Passende. Hindernislauf-Turniere, Vierkampf und Geländelauf, sowie viele interessante Kombinationen offerieren ideale Möglichkeiten zu spontanen, spielerisch aufgebauten Handlungen.

Ein ideales Training um als Mensch-Hunde-Team heran zu wachsen.